Badfliesen reinigen

Beim Frühjahrsputz im Haus ist eines immer besonders wichtig: Der richtige Staubsauger und ein gutes Putzmittel. Badfliesen und Fugen sollten hier immer besonders gut gereinigt werden, da die wahrscheinlich das Jahr über nicht so große Beachtung bekommen haben.

Bei Fliesen ist es eigentlich egal, ob diese sich an der Wand oder auf dem Boden befinden. Mit Haushaltsreiniger lassen sich prinzipiell alle recht gut und schnell reinigen. Bei Feinstein hingegen muss man sehr vorsichtig sein, da man hier schnell etwas kaputt machen kann. Schmutzpartikel setzen sich hier gerne in den Poren fest. Mit einer Bürste bekommt man hier aber meist alles gut weg. Das Schmutzwasser muss allerdings regelmäßig gewechselt werden, da die Fugen andernfalls Schaden tragen können.
Wenn man den Frühjahrsputz startet, kann es außerdem auch nicht schaden, wenn man sich den hartnäckigsten Verschmutzungen widmet.

Auch wenn dies mit viel Arbeit verbunden ist, irgendwann muss es einmal gemacht werden. Hiermit sind insbesondere Kalkrückstände gemeint, die sich gerne auf den Badezimmerfliesen absetzen. Wenn man die Fliesen reinigt, muss man jedoch aufpassen, für welches Putzmittel man sich entscheidet. Manche richten nämlich tatsächlich mehr Schaden an, als sie säubern. Es gibt umweltfreundliche Alternativen, wie Orangenschalen. Hierbei wird die Innenseite einfach über den Kalk gerieben und schon löst sich alles. Danach muss man noch kaltes Wasser darüber laufen lassen und die Kalkflecken können mit einem Schwamm vollständig entfernt werden. Oftmals wird zu chemischen Mitteln gegriffen, die die Fugen beschädigen.

Natürlich sind diese meist wirksamer, allerdings leidet die Umwelt darunter und Personen können allergische Reaktionen zeigen. Wenn man kein Reinigungsmittel zur Hand hat, sollte man Essig und Backpulver verwenden. Mit diesen kann Schmutz besonders gut entfernt werden. Man mixt diese beiden Substanzen einfach zusammen, nimmt sich dann eine alte Zahnbürste und schrubbt los. Man wird schnell merken, wie schnell man den Dreck damit entfernen kann. Danach wird mit lauwarmem Wasser nachgewischt. Wer keinen Essig im Haus hat, kann auch einfach eine Zitrone auspressen, da diese einen ähnlichen Effekt hat. Noch besser kann man seine Fugen reinigen, wenn man einen Dampfreiniger besitzt. Diesen gibt es mittlerweile zu guten Preisen und in verschiedenen Varianten. Durch den Dampf wird sich der Schmutz schnell lösen. Danach braucht man nur noch klares Wasser und ein sauberes Tuch, um alle Reste zu entfernen. Wenn man den Dreck nicht gründlich wegwischt, wird dieser sich später wieder in den Fugen festsetzen. Badfliesen reinigen ist somit überhaupt nicht so schwer, wenn man die richtigen Tips parat hat.

Auch interessant...

Garten einrichten leicht gemacht

Urlaub unter freiem Himmel

Zum richtigen Haus gehört das richtige Auto. Natürlich ein Audi R8!

Wie schützt man am besten sein Eigenheim?

Die Vorteile einer Glasschiebetür

Die eigenen 4 Wände verschönern

Joop Möbel online kaufen

Die richtige Glasur für Pralinen

Kann man E-Zigaretten bedenkenlos online kaufen?