Zum richtigen Haus gehört das richtige Auto. Natürlich ein Audi R8!

In Deutschland sieht man inzwischen an fast jeder Ecke einen Porsche herumfahren, weshalb es gar kein exklusives Fahrgefühl mehr ist, wenn man hiermit durch die Stadt fährt. Wer es ein bisschen exklusiver möchte, greift in der heutigen Zeit eher auf einen Audi R8 zurück. Ob nun Audi R8 mieten oder einfach mal Probefahren – Das Gefühl wird so oder so unbeschreiblich sein. Bereits seit 2007 ist der Audi A8 auf dem Markt und er krönt die Entwicklung einer ganz besonderen Marke, die bereits mehr als 47 Jahre besteht. Audi ist nach dem Krieg erst einmal verschwunden, allerdings konnte sich die Marke seit 1965 wieder durchsetzen.

Heute baut Audi fast alles und somit kann man vom schicken Kleinwagen bis zu einem Fünf-Meter-Schiff so ziemlich alles bekommen. Spätestens mit der V10 Variante steht Audi auch eindeutig für Luxus. Für 173 200 Euro gibt es ein stylisches Coupé, das man so schnell nicht übersehen kann. Mit einem 5,2 Liter Motor, der mittig sitzt, überzeugt das Gefährt auf ganzer Linie. Ein Facelift im letzten Jahr hat kaum Spuren hinterlassen und auch die Triebwerke sind somit nach wie vor schön anzuschauen. Der R8 V10 plus, der übrigens nicht als Cabrio erworben werden kann, wurde in Handarbeit hergestellt und wird mit einer Siebengang-Doppelkupplung geliefert.

Das ist im Vergleich zum Rest wirklich fortschrittlich. Die engen Schalensitze sorgen für ein einzigartiges Gefühl und das gesamte Interieur überzeugt gleich zu Beginn. Nach sechs Jahren Bauzeit ist dieses schon ein wenig überholt. Der Starknopf fehlt genauso wie neumodische Assistenzsysteme, was schon von Aston Martins bekannt ist. Dafür gibt es aber eine Einparkhilfe mit Kamera für einen stolzen Aufpreis von 1600 Euro. Fernlichtassistenten bekommt man für 135 Euro und der Tempomat kostet 270 Euro. Die 550 PS melden sich bereits beim Anlassen deutlich zu Wort. Diese kann niemand überhören, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Leerlaufdrehzahl kurzfristig noch erhöht wurde. Richtig laut wird es dann auch wieder bei Volllast und im Sportmodus der Automatik.

Dann wird das Getriebe beim Verzögern mit Zwischengas einen extremen Krawall machen, den keiner überhören kann. Für den normalen Stadtverkehr allerdings viel zu laut. Der R8 bekommt demnach auf jeden Fall genug Aufmerksamkeit – egal wo er sich gerade befindet. Im Komfort Modus kann man fahren wie mit einem A4, wenn man nicht zu sehr auf das Gaspedal drückt. Die Federung wird einen aber trotzdem ständig daran erinnern, dass man in einem R8 sitzt.

Auch interessant...

Garten einrichten leicht gemacht

Urlaub unter freiem Himmel

Badfliesen reinigen

Wie schützt man am besten sein Eigenheim?

Die Vorteile einer Glasschiebetür

Die eigenen 4 Wände verschönern

Joop Möbel online kaufen